Tour of the Alps: Etappe 1

Sebastian Schönberger

Das Tirol Cycling Team setzte starke Akzente, Michele Scarponi vom Astana Pro Team konnte die Auftaktetappe gewinnen. Am gestrigen Ostermontag stand für die Teilnehmer der Start in die aus dem Giro del Trentino entstandene „Tour of the Alps“ an. Die Tiroler Rad-Equipe war bei der ersten Etappe der hochkarätig besetzten Rundfahrt sehr aktiv und konnte starke Rennakzente setzen. Im Finale war Sebastian Schönberger mit dem 39. Platz bester Fahrer der Mannschaft.

Auf dem ersten Teilstück des länderübergreifenden fünftägigen Etappenrennens, das durch die Regionen Tirol, Südtirol und Trentino führt, waren vom Start in Kufstein bis zum Ziel in Innsbruck/Hungerburg 142,3 Kilometern und 2075 Höhenmeter zu absolvieren. Insgesamt war der Auftakt der „Tour of the Alps“ von hohem Tempo und vielen Fluchtversuchen geprägt. Beim letzten Anstieg zur Hungerburg wurde das ca. vier Kilometer zuvor wieder vereinte Peloton komplett zersplittert. Beim Sieg des Italieners Michele Scarponi (Astana Pro Team) war Sebastian Schönberger mit Rang 39 bester Fahrer der Tiroler Rad-Equipe. „Wir waren heute als Mannschaft sehr aktiv und haben uns vor eigenem Publikum perfekt präsentiert. Unser Team hat die Vorgaben ausgezeichnet umgesetzt und konnte starke Rennakzente setzen“, gab er nach der Etappe zu Protokoll. Auch bei den Bergwertungen in Brandenberg zeigte Sebastian Schönberger zweimal mit vorderen Plätzen auf.

Die morgige zweite Etappe der „Tour of the Alps“ von Innsbruck nach Innervillgraten in Osttirol geht über 181,3 Kilometer und 2539 Höhenmeter.

tourofthealps.eu

www.ridewithpassion.tirol

Verlosungen

Radmarathon-Wochenende im Kufsteinerland

Im Vier-Sterne-Superior Gesundheitsresort DAS SIEB...

Campiglio Helm mit S-Way CM Brille

Das ist aber eine schnittige Kombi! Alpina liefert...

Q36.5 Set

Die im Jahr 2013 von Luigi Bergamo in Bozen ins Le...

RoundTrip Pro XT

Die Urlaubssaison steht vor der Türe, da stellt s...

Biciclettakombi by Maloja

Bicicletta Trikots