Tour de Suisse in Tirol

Tour de Suisse in Tirol

Am Samstag, 13. Juni, beginnt mit der Tour de Suisse 2015 eines der größten Radsportevents der Welt. Zum ersten Mal ist die Tour de Suisse heuer zu Gast im Ötztal. Die Königsetappe am 17. Juni auf den Rettenbachgletscher ist eine der größten Herausforderungen der TdS-Geschichte. Und das Spektakel wird auch in Österreich live vom ORF übertragen.

 

Wenn viele der weltbesten Rennrad-Fahrer am Mittwoch, dem 17. Juni, auf den Rettenbachgletscher hinauf die Entscheidung der heurigen Tour de Suisse in Sachen Gesamtsieg suchen, dann wird das Ötztal und Sölden einem weltweiten Publikum seine Radsportbegeisterung zeigen. Hier zusammengefasst die wichtigsten Informationen:

 

Welche Fahrer kommen?

 

Viele internationale Fahrer wollen die Tour de Suisse gewinnen und nutzen die Tour de Suisse gleichzeitig, um sich auf die Tour de France vorzubereiten. Für die Schweizer ist die Teilnahme von Fabian Cancellara ein besonderes Highlight, der nach langer Verletzungspause rechtzeitig wieder fit ist. Erwartet wird auch der Sprinter Mark Cavendish mit seinem gesamten Sprintzug, zu dem auch der deutsche Tony Martin gehört. Ein Name fehlt allerdings heuer bei der Tour de Suisse: Der Vorjahressieger Rui Costa verzichtet auf die Teilnahme. Es wird nach drei Siegen in Folge durch Rui Costa also heuer mit Sicherheit einen neuen Sieger bei der Tour de Suisse geben. Weitere Top-Fahrer der Tour de Suisse 2015: Peter Sagan, Greg Van Avermaet und Weltmeister Michal Kwiatkowski.

 

Erfreulich aus Tiroler Sicht ist, dass Stefan Denifl mit dabei sein wird, der sich auf seiner Heimetappe natürlich auf viele Fans direkt an der Strecke freut. Denifl ist im Schweizer Team „IAM Cycling“ unterwegs, das sich bei der Tour de Suisse immer besonders gut präsentieren will.

 

Die Durchfahrtszeiten in Tirol

Im vergangenen Jahr haben die einzelnen Etappen der Tour de Suisse mehr als eine Million Zuschauer live auf der Strecke verfolgt. Auch in Tirol erwartet man viele Radsportbegeisterte auf der Strecke. Die Durchfahrtszeiten in Tirol (bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 35 km/h):

 Bielerhöhe                                                     ca. 14.40 Uhr

Landeck                                                         ca. 15.40 Uhr

Einfahrt Ötztal                                              ca. 16.20 Uhr

Ambach                                                         ca. 16.30 Uhr

Oetz                                                               ca. 16.35 Uhr

Längenfeld                                                    ca. 17.08 Uhr

Sölden                                                            ca. 17.29 Uhr

Zieleinfahrt Rettenbachgletscher             ca. 18.15 Uhr

 

Mit Straßensperren ist im Ötztal während des ganzen Tages am 17. Juni zu rechnen, da auch für die Jedermann-Challenge am Vormittag ab ca. 10.30 Uhr die Straßen immer wieder gesperrt werden.

 

Perfekter Service – SKI UND RAD

Wer sich die Tour de Suisse im Ötztal anschauen will, für den gibt es einen perfekten Service. Von Sölden weg hat man die Möglichkeit, mit kostenlosen Shuttle-Bussen hinauf zum Ziel am Rettenbachgletscher zu fahren. Im Ziel selbst hat die Tour de Suisse ein großes Showprogramm vorbereitet, um die Wartezeit auf die Radprofis zu verkürzen.

 

Einen besonderen und einzigartigen Service bieten die Bergbahnen Sölden an. Denn die Wartezeit am Rettenbachgletscher kann man sich auch damit vertreiben, bei besten Schneebedingungen einige Schwünge im Schnee zu machen. Ab 13 Uhr kann man am 17. Juni kostenlos alle Bahnen benutzen und vor dem Zieleinlauf noch Skifahren oder Snowboarden gehen. Skifahren und Profiradsport an einem Platz – wo sonst gibt es das?

 

Live-Übertragung im ORF

Seit wenigen Tagen ist es fix. Für alle österreichischen Radsportfans, die nicht live vor Ort sein können, überträgt der ORF die Königsetappe der Tour de Suisse 2015 durch das Ötztal live auf ORF SPORT+. Die Übertragungszeit ist von 16.45 bis 18.30 Uhr.

 

Jedermann-Challenge

Auch die Jedermann-Challenge der Tour de Suisse vom Eingang des Ötztals bis hinauf ins Ziel am Rettenbachgletscher ist gut angekommen und ein Highlight dieses Tages. Um 10.30 Uhr starten die Jedermänner und –frauen in der Area 47, um die gleiche Strecke wie die Profis am gleichen Tag zu fahren. Angeführt werden die Jedermänner von zwei bekannten Schweizer Mountainbikerinnen: Eliminator-Weltmeisterin Kathrin Stirnemann und Corina Gantenbein – beide vom Haibike Ötztal ProTeam – werden mit dabei sein. Sie befinden sich zu dieser Zeit gerade auf Höhentrainingslager in Tirol. Sie erwartet ein spannendes „Rennen“, denn bei der Jedermann-Challenge gibt es professionelle Zeitmessung, Straßenabsperrungen, Finishertrikot und Siegerehrung. Ein Gefühl wie bei den Profis.

Verlosungen

Biciclettakombi by Maloja

Bicicletta Trikots