Helden des Radsports

Helden des Radsports

„Stanley R. Day, Jr.“
„Für ihn hatte der Rennradsport mehr Eleganz, Geschwindigkeit und Geschichte.

Als er und Sam Patterson im Sessellift saßen und über Stan’s Pläne, an einem Triathlon teilzunehmen sprachen, kamen sie schnell darauf, was Stan beim Radfahren ärgerte: Man mußte jedes Mal, wenn man den Gang wechseln wollte, vom Lenker runter zum Rahmen greifen. Es wäre doch viel praktischer, die Gangwechsel am Lenker machen zu können. Sam, ein Ingenieur, war angefixt! Nach dem Urlaub baute er einen Prototyp in seiner Garage – die Grip Shift war gebohren! Um das Team zu komplettieren, wurde noch Stan’s jüngerer Bruder und ein paar weitere Buddies ins Boot geholt und 1987 die Firma SRAM gegründet. SRAM ist ein Kunstwort und besteht aus den Anfangsbuchstaben der Namen einiger der Gründer. Die Grip Shift für Rennräder war ein Desaster.

02

Stan und seine Mitstreiter planten mit 100.000 verkauften Einheiten, es wurden 800. Die Leute kauften lieber Shimano oder Campagnolo, obwohl die neue Technik Sinn machte. Nach diesem enttäuschenden ersten Versuch in Straßen radsport, bekam SRAM jedoch eine zweite Chance im aufkommenden Mountainbike Business. Stan’s jüngerer Bruder Frederik entwickelte hinter dem Rücken von Stan eine Grip Shift Schaltung für Mountain bikes und konnte 1989 die CX Shifter präsentieren; die neuen Schaltungen schlugen in der Szene ein wie eine Bombe. Bikeshops verkauften die Shifter wie geschnitten Brot, aber SRAM bekam keinen Bikehersteller dazu, ihre Schaltung auf deren Bike zu verbauen. Shimano nutzte seine Marktmacht und gab den Herstellern großzügige Rabatte, wenn sie die kompletten Komponenten der eigenen Marke verbauten und bestrafte es, wenn einzelne Teile nicht geordert wurden. Wegen dieser Geschäftspraktik verklagte der Newcomer SRAM den ungleich größeren Mitbewerber aus Japan und man einigte sich schließlich außergerichtlich im Jahre 1990. Von da an ging es mit SRAM steil bergauf. Nach der Übernahme von Sachs konnte SRAM eine komplette Moutainbike-Schaltungsgruppe anbieten. Im Laufe der nächsten Jahre wurden Rock- Shox, Avid und Truvativ übernommen und SRAM so zum Komplettanbieter für Mountainbike Parts. Aber Stan wollte unbedingt auch eine Schaltung für Rennräder bauen. Für ihn hatte der Rennradsport mehr Eleganz, Geschwindigkeit und Geschichte.

03

Und natürlich kam der finazielle Aspekt dazu. Die Leute waren einfach bereit für Rennrad-Carbonrahmen und Laufräder richtig Geld auszugeben. Und als dann noch einige Hersteller wie Specialized und Trek Stan mehr oder weniger aufforderten, endlich auch etwas für die Straße zu bauen, wagten sie einen zweiten Versuch. Mehr als zehn Jahre nach der Grip Shift präsentierte SRAM die Schaltungsgruppe Force.

04

Die zündende Idee für den „Double Tap“ – bei dem man mit nur einem Hebel rauf- und runterschalten kann – hatten die Mitarbeiter, als sie in einem Bar nahe ihrem Headquarter ein paar Bier tranken und auf einer Serviette skizierten. Schon ein paar Wochen später war der erste Prototyp fertig und kurze Zeit später fuhren die ersten Testfahrer mit dem neuen Schaltungssystem und waren begeistert. Nach ein paar Einsätzen im Amateurbereich baute Scott die Gruppe 2007 auf die Bikes Saunier Duval Teams und fuhr damit die Tour de France. Stan hatte es geschaft.

05

FOTOS: SRAM Archive

Verlosungen

Radmarathon-Wochenende im Kufsteinerland

Im Vier-Sterne-Superior Gesundheitsresort DAS SIEB...

Campiglio Helm mit S-Way CM Brille

Das ist aber eine schnittige Kombi! Alpina liefert...

Q36.5 Set

Die im Jahr 2013 von Luigi Bergamo in Bozen ins Le...

RoundTrip Pro XT

Die Urlaubssaison steht vor der Türe, da stellt s...

Biciclettakombi by Maloja

Bicicletta Trikots