TRAUMRÄDER - Thai Do

TRAUMRÄDER - Thai Do

Specialissima Team Fausto Coppi

Bilder: Ralf Jirgens

Thai Do ist wohl einer der verrücktesten und liebenswertesten Rennradenthusiasten die es hierzulande gibt. Er sammelt Räder. Nicht irgendwelche normalen Stangen-Rennräder, sondern wahre Raritäten. Einzelstücke mit Geschichte – und Thai kennt sie alle…

Für Bicicletta da Corsa öffnet Thai seinen Schrein und stellt uns immer wieder eines seiner Schmuckstücke vor.

 thai

BDC: Das Bianchi sieht ja nach einem richtigen Schmankerl aus!?
Thai: Ja, das ist eines meiner Schätzchen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Nicht nur, weil es eine wirkliche Rarität ist, sondern weil es auch noch eins der teuersten Räder meiner Sammlung ist.

BDC: Und was ist es genau?
Thai: Ein Bianchi Specialissima aus den Jahren 1945 bis 1948. Es muss ein Teamrad aus dem Team von Fausto Coppi sein, denn normal steht bei allen Bianchi Rädern – außer eben bei den Teamrädern – das Model am Oberrohr. Das absolut Besondere ist natürlich die Schaltung! Das ist eine Campa Tullio. Benannt nach dem Firmengründer Tullio Camagnolo. Und diese Gestängeschaltung war die Erste, die sich im Alltagseinsatz wirklich bewährt hat.

portrait

BDC: Wie funktioniert die?
Thai: Ich hab es natürlich noch nie selbst ausprobiert. Ich bin das Rad ja noch nie gefahren, aber theoretisch kann man mit dem oberen Hebel rauf und mit dem unteren runter schalten. Da gehört aber sicher einiges an Feingefühl dazu. Die Tullio ist eigentlich die älteste Campagnolo Schaltung.


BDC: Und die Felgen?
Thai: Das war damals "State of the Art" und viel leichter als die normalen Stahlfelgen.


BDC: und woher hast Du das Rad?
Thai: Das war ein Glücksfall. Ralf Heim vom Bunny Hop Shop in Bruchsal rief mich an, er hätte ein Rad zum Begutachten reinbekommen, dass ich mir unbedingt anschauen sollte. Ich bin also zwei Wochen später bei Ihm vorbei, um mir das Rad anzuschauen. Aber leider war da gerade richtig miese Stimmung, bei Ralf wurde eingebrochen und einige Räder geklaut. Zum Glück nicht das Bianchi. Die Täter hatten wohl keine Ahnung von Rädern. Als ich das Rad gesehen hab, wusste ich sofort, dass ich das haben muss. Schon allein wegen dem wunderschönen Celest. Bei Bianchi ist es ja wie bei Ferrari – das Celest bzw. das Rot ist immer ein bisschen anders...

 

BDC: Ok. keine weiteren Fragen!

Verlosungen

Wahoo Elemnt Bolt

Speziell an leistungsorientierte Rennradfahrer und...

Northwave Extreme RR

Mit dem Extreme RR hat Northwave nicht weniger ges...

Katusha Alpecin Replica Set

Einmal fühlen wie ein Profi! Das Team Katusha Alp...

Alpen Hotel Post in Au: Rennradurlaub im Bregenzerwald

Nicht daheim und doch zu Hause – lautet das Motto ...

Biciclettakombi by Maloja

Bicicletta Trikots