Alta Badia

Alta Badia

Mit dem Rad durchs UNESCO Weltnaturerbe INSIDER

Die Region rund um Alta Badia und Gröden ist mit ihren kurvenreichen Straßen am Fuße der imposanten Dolomiten- Gipfel ein wahres Paradies für Rennradprofis und Leistungssportler. Verlangen die zahlreichen Pässe doch einiges ab. Von Alta Badia ausgehend sind sowohl die klassischen Dolomiten-Touren, die durch den Giro d’Italia (04. – 26.05.2013) berühmt geworden sind, als auch weniger bekannte, aber dennoch hoch interessante Anstiege gut zu erreichen.

alta-badia02

Aber auch für Anfänger hat Alta Badia einiges zu bieten. Die kürzeren, leichteren Strecken eignen sich perfekt, um die Schönheit des UNESCO Weltnaturerbes Dolomiten zu genießen. Die Panoramaaussichten der Pässe und Joche sind das Markenzeichen der Region. Der Klassiker unter den Dolomiten-Touren ist mit Sicherheit die Sellaronda. Die kürzeste der drei Strecken des Maratona dles Dolomites (30.06.2013) rund um den Sella-Stock ist eine der beliebtesten Touren in der Region. Am autofreien „Sellaronda Bike Day“ (23.06. und 15.09.2013) machen 20.000 Teilnehmer die vier Dolomitenpässe unsicher. Das Grödnerjoch, das Pordoijoch, der Campolongo Pass und das Sellajoch sind dabei ausschließlich für Radfahrer reserviert. Selbst Radsportfreaks mit Kinderanhänger, Triplets und Einräder wurden an diesem Tag schon gesichtet, was bei dem gleichmäßigen Auf und Ab aber nicht wirklich verwundert. So geht keine der Rampen der Sellaronda über 8%..

Tourentipp in Alta Badia

alta-badia03

Um nach der entspannten Anreise keine Zeit zu verlieren, plane ich gleich für den Nachmittag eine kleine Tour. Über den Panider Sattel und Kastelruth möchte ich auf die bekannte Seiseralm radeln. Hier hat man die Straße praktisch für sich alleine. Ein echter Rennradlertraum. Für die Heimfahrt entscheide ich, den Geheimtipp vom Hotelchef anzunehmen. Eine gute Wahl. Die versteckte, steile Abfahrt verspricht puren Kurvenspaß zurück ins Grödnertal. Am nächsten Tag steht dann die Königsetappe mit der Fedaia-Runde am Programm. Für diese 100-Kilometer-Runde mit knapp 3.000 Höhenmetern gilt es, sich die Kräfte gut einzuteilen. Die atemberaubenden Ausblicke, unter anderem auf den Marmolada-Gletscher, entschädigen mich jedoch in jeder Hinsicht. Wer gerne Rennrad fährt und auch einen Blick für die Schönheit der Landschaft hat, kommt bei dieser Runde voll auf seine Kosten.

Infobox:

Mehr Informationen zur Roadbike-Region:
www.altabadia.org

Auf Radsportler spezialisierte Hotels in der Region:
Hotel Melodia del Bosco www.melodiadelbosco.it
Infos zu allen Radsportregionen und Hotels: Roadbike Holidays www.roadbike-holidays.com

Verlosungen

Wahoo Elemnt Bolt

Speziell an leistungsorientierte Rennradfahrer und...

Northwave Extreme RR

Mit dem Extreme RR hat Northwave nicht weniger ges...

Katusha Alpecin Replica Set

Einmal fühlen wie ein Profi! Das Team Katusha Alp...

Alpen Hotel Post in Au: Rennradurlaub im Bregenzerwald

Nicht daheim und doch zu Hause – lautet das Motto ...

Biciclettakombi by Maloja

Bicicletta Trikots