Bicicletta da Corsa Magazin - page 4

pagina #4
NOTIZIE
Mit der
RPM Edge
präsentiert
Oakley eine Sportbrille, die per-
fekt an die Kopf- und Gesichts-
form von Frauen angepasst ist.
So haben sportliche Frauen die
Möglichkeit eine Sportbrille zu
tragen, die perfekt passt und
alle Aktivitäten mitmacht ohne
zu verrutschen. Der Halbrand-
rahmen aus strapazierfähigem
O-
Matter
im eleganten, schlanken
und minimalistischen Design und
femininen Konturen wiegt fast
nichts. Die RPM ist mit
zwei unterschiedlichen Scheiben-
formen und mehreren Farben er-
hältlich. Die Bügelenden und Na-
senpads aus rutschhemmendem
Unobtainium
verbessern
den Halt bei Schwitzen und
sorgen für einen sicheren und
bequemen Sitz.
Als "
Domane für Frauen
" prä-
sentiert
Trek das Silque
und
zeigt so eine komplett neue En-
durance-Linie. Das größen-spe-
zifische Chassis wurde nicht
nur in seinen Abmessungen an
die Bedürfnisse von Frauen an-
gepasst. Auch hinsichtlich
Kraftübertragung, Gewicht und
Laufruhe wurde der Material-
einsatz optimiert. Das Iso-
Speed-Gelenk und der
speziell
für Frauen
entwickelte, perfekt
abgestimmte Rahmen bietet
die perfekte Balance aus Ge-
schmeidigkeit und Vortrieb.
Kompaktkurbeln mit breit ge-
fächerter Abstufung, intern
geführte Züge und die inte-
grierte 3S-Kettenführung run-
den das Paket ab.
TREk SILQUE –
Women’s endurance road bikes
sierte Verkehrsteilnehmer achten
zu müssen. Mehr als 20.000 Teil-
nehmer werden erwartet, wenn
von
8.30 Uhr bis 15.30
Uhr vier
der spektakulärsten Dolomiten-
pässe für Busse, Autos und Mo-
torräder gesperrt bleiben. Teil-
nehmen kann jeder, eine Anmel-
dung ist nicht notwendig, auch
eine Teilnahmegebühr fällt nicht
an. Einzig das Einhalten der
Helmpflicht sowie die Beachtung
der Straßenverkehrsordnung sind
die Voraussetzungen für einen
unvergesslichen Tag auf demRad.
Am
22. Juni 2014
kann man die
vier schönen Dolomitenpässe in
aller Ruhe genießen. Beim 9. Sel-
laronda Bike Day sind die Pässe
rund um den Sellastock im
UNESCO Welterbe nur für Rad-
sportler und
Hobby-Biker
reser-
viert. Ob mit dem Rennrad,
Mountainbike oder Trekkingrad,
ob als Familie oder ehrgeiziger
Einzelsportler: Der Sellaronda
Bike Day ist einer von drei Tagen
im Jahr, an dem alle Radfahrer
freie Fahrt über die
Dolomiten
haben. Ohne Abgase, ohne Moto-
renlärm und ohne auf motori-
tungen schützt SPRITZSCHUTZ
den unteren Rückenbereich.
Selbstverständlich wird auch
SPRITZSCHUTZ in Deutschland
gefertigt – und mit nur 17g ist es
auch noch ein wirkliches Leicht-
gewicht.
Rennradfahren bei Sonnen-
schein ist wohl die beste Sport-
art überhaupt – und wenn sich
dann noch Lightweights im Rad
drehen sowieso. Für alle Gele-
genheiten, bei denen Petrus
kein Radfahrergott ist, hat der
Deutsche Carbonspezialist jetzt
ein innovatives Helferlein parat:
SPRITZSCHUTZ
.
SPRITZSCHUTZ wird einfach ins
Sattelgestell geklemmt und hält
die empfindliche hintere Kör-
perpartie frei von Spritzwasser
und Schmutz. Egal ob Rennrad
oder MTB, auf beiden Radgat-
Lightweight SPRITZSCHUTZ
OAkLEY RPM Edge
AUTOFREI – auf der Sella Ronda
Seit meiner letzten Kolumne ist die Rennsaison in vollem Gange
und wir Koga Ladies haben seither jedes Wochenende – und
teilweise auch unter der Woche – Rennen bestritten. Insgesamt
waren wir Fahrerinnen bereits in 5 verschiedenen Ländern unter-
wegs: neben Deutschland auch in Belgien, Holland, Österreich
und Tschechien.
Los ging es für die meisten von uns bei Gent-Wevelgem in Belgien.
Wie üblich war die Aufregung vor dem ersten Rennen der Saison
groß, und dann handelt es sich bei Gent-Wevelgem auch noch um
einen der bekanntesten belgischen „Klassiker“. Im Rennen baute
sich zunächst 40km lang spürbar die Spannung auf, da es dann zum
ersten mal über den Scharfrichter des Rennen ging, den Kemmelberg.
Bei solch einem schmalen, gepflasterten und mörderisch steilen
Anstieg ist die Positionierung das A und O und natürlich wollen 200
Fahrerinnen möglichst weit vorne in den Anstieg hineinfahren. Am
steilsten Stück macht eine Blaskapelle ohrenbetäubenden Lärm,
sodass man das Keuchen aller Fahrerinnen (und das eigene) nicht
mehr hört und das Rattern der Räder über das sehr grobe Kopf-
steinpflaster nur noch dumpfes Beigeräusch ist. Mit surrenden
Ohren geht es in kleinen Gruppen in die Abfahrt, doch auf dem fol-
genden Flachstück läuft alles wieder zu einem großen Feld zusammen.
Nach einigen weiteren Hellingen verlor ich am 25% steilen Baneberg
schließlich endgültig den Kontakt zum Feld und „darf“ mich zwar
noch einmal über den Kemmelberg quälen, aber leider das Rennen
nicht zu Ende fahren – ein Schicksal, das bei belgischen Rennen in
der Regel über die Hälfte der Fahrerinnen trifft. Wenig entspannend
ging es anschließend auf die 900km lange Heimreise, da ich ja am
nächsten Tag wieder arbeiten musste.
Ende April stand das erste Bundesligarennen der Saison an und
somit der erste Einsatz fürs gesamte Team. Für uns als Team war es
eine erste Standortbestimmung, aber als Ziel für die Bundesligasaison
wurde klar die Verteidigung der Einzel- und Mannschaftstitel ausge-
geben. Leider mussten wir uns sowohl in Einzel- als auch in der
Teamwertung knapp dem Team maxx solar geschlagen geben, doch
mit dem 2. Platz belegen wir und unsere Kapitänin Esther immer
noch eine sehr gute Ausgangsposition für die weiteren Rennen.
Am ersten Maiwochenende fanden schließlich überall die Landes-
verbandsmeisterschaften statt. Die bayerische Zeitfahrmeisterschaft
hatte dieses Jahr für mich noch den besonderen Aspekt, dass sie
von meinem Heimatverein R+F forice89 Dachau ausgerichtet
wurde und nur wenige Kilometer entfernt von meiner Haustür
statt fand. Mit dem 3. Platz, der zugleich den Oberbayerischen
Meistertitel bedeutete, konnte ich meinen ersten Podestplatz in
dieser Saison einfahren. Allerdings bedeutet ein Rennen auszurichten
für alle Vereinsmitglieder auch viel Arbeit, und so war ich vor und
nach meinem Rennen ziemlich eingespannt. Trotz aller Arbeit ist
es immer ein schönes Gefühl, gemeinsam eine gelungene Veran-
staltung auf die Beine gestellt zu haben.
Weiter geht’s kommendes Wochenende mit der Deutschen Hoch-
schulmeisterschaft bei den Neuseenclassics in Leizipg.
COLONNA ELENA EGGL
AUS MEINER SICHT
1,2,3 5,6,7,8,9,10,11,12,13,14,...32
Powered by FlippingBook