Seite 18 - Bicicletta da Corsa Magazin

Basic HTML-Version

pagina #18
www.biciclettadacorsa.de
Bahnmeeting und World of Bicycling Omnium in Trexlertown,
ProAM-Kriteriem in Oxford, Melvern, Phoenixville, Pennsylvania,
das Iron Hill Twilight Criterium, die alle zum so genannten
Chesco Grand Prix gehören – für den das Rudy Project Racing
Team dem langen Weg nach Amerika gemacht hat. In den ersten
zehn Tagen sind sie - dem Jetlag zum Trotz - neun Rennen der
USA Crits Championships gefahren; Für diese anfängliche
(Über-) Euphorie zahlten sie ihren Preis und konnten nach
einigen Tagen kaum noch auf´s Rad steigen, geschweige denn
auf Weltklasse-Niveau Rennen fahren. Doch alle standen die
Tournee mit Kampfgeist durch und haben bei all dem ihren
Spaß am Radsport nicht verloren, sondern sogar noch intensiviert.
„Wir selbst leben für das ganz große Kino, die amerikanische
Kriteriumskultur. Und nebenbei lieben wir Egg & Cheese Bagels,
V8 Big Blocks, NYC, oder schlicht: The American Way of Life!“
Nach viel zu kurzen 20 Tagen saßen die vier Radprofis dann
schon wieder im Flieger via London zurück in die oberbayerische
Heimat.
In den vergangenen Jahren
glänzten die Bahnspezialisten
des Teams, Christian Grasmann
(31) und Leif Lampater (29), auf
nationalem und internationalem
Parkett. Deutscher Meistertitel
im Madison und Vizemeistertitel
in der Mannschaftsverfolgung.
Siege beim Melbourne Madison,
der World
Series of Cycling Trexlertown,
den deutschen Bahnklassikern
Dreibahnentournee und 1001
Runde sowie beim Manchester
Revolution. Beide sind etablierte
Größen in den Velodromen der
Welt und auch von internatio-
nalen Kriterien wie dem Harlem
Skyscraper Cycling Classics New
York nicht mehr wegzudenken.
Dazu kamen verstärkt Einsätze
des stetig wachsenden Teams
bei UCI-Etappenrennen, unter
anderem in Österreich, Ungarn,
USA, Iran, Bulgarien und der
Tschechischen Republik.
Im dritten Jahr seit seiner Grün-
dung hat sich der Profikader
des Teams um die beiden Berli-
ner Nationalfahrer Robert
Bengsch (28) und Marcel Kalz
(26) sowie den Schwaben Han-
nes Baumgarten (25) erweitert.
Insgesamt zählt das Rudy Project
Racing Team elf Fahrer, die jähr-
lich mehr als 100 nationale und
internationale Rennen auf Bahn
und Straße bestreiten. Gerade
haben Kalz, Bengsch, Lampater
und Grasmann bei der Deut-
schen Bahnmeisterschaft in
Frankfurt/Oder die Silbermedaille
geholt.
Bei aller Erfolgsorientierung
spielen die eigenen Wurzeln
weiterhin eine maßgebliche
Rolle: Lokale Bindungen zu
Sponsoren und Institutionen,
die dem
Team von Anfang an zur Seite
standen, sind ebenso wichtig
wie die Tatsache, dass der
Rennstall neben reinen Profis
auch aus Studenten und
Sportlern der Bundeswehr be-
steht.
Eine einfache Rechnung: klei-
nes Team, viel Selbstverant-
wortung und Selbstorganisa-
tion, wenig Bürokratie, höchs-
ter Anspruch - Attitüden, die
das Rudy Project Racing Team
einzigartig machen.
Das Rudy Project Racing Team Irschenberg