Seite 30 - Bicicletta da Corsa Magazin No.2

Basic HTML-Version

pagina #30
www.biciclettadacorsa.de
einmaleins.net
SCHMERZFREIE ZONE
WWW.GONSO.DE
TRAUMRÄDER
Thai Do ist wohl einer der verrücktesten und liebenswer-
testen Radentusiasten die es gibt. Er sammelt Räder. Nicht
irgendwelche normale Stangen-Rennräder sondern Rari-
täten. Einzelstücke mit Geschichte – und Thai kennt sie
alle… Für Bicicletta da Corsa öffnet Thai seinen Schrein
und stellt uns in jeder Ausgabe eines seiner Traumräder
vor.
Thai, was hast Du uns diesmal rausgesucht?
Thai Do:
In Anlehnung und als Hommage an den Tour Sieg
von Cadel Evans ein BMC TT 01. Und zwar das Rad von Ni-
cole Brändli Teamkapitän des Bigla Cycling Teams.
BdC: Was macht dieses Rad so besonders?
Thai:
Es ist eine der wenigen Einzelanfertigungen von BMC.
Nur sehr wenige Fahrer bekommen Ihr Rad eigens für Sie
gebaut. Das ist ja ein enormer Aufwand mit Vermessung,
Windkanaltest und allem Drum rum. Auch den Selle Italia
„Stummelsattel“ gibt es nur für die Pro Teams und nicht
zu kaufen. Zufälligerweise ist Nicole genauso groß wie ich,
das Rad passt mir also auch sehr gut.
BdC: Wenn Dir Ihr Rad also genau passt, bist Du auch so
schnell darauf wie sie?
Thai:
Leider nein. Vielleicht käme ich an Ihre Zeiten heran,
wenn ich alle Kilometer, die ich als Außendienstler mit
dem Auto fahre, als Trainingskilometern in den Beinen
hätte.
BdC: Von dem BMC hast Du ja mehrere?
Thai:
Ja, insgesamt vier?
BdC: Von wem sind die anderen drei?
Thai:
Das eine ist das Rad von Paolo Salvoldelli. Auch eine
Maßanfertigung. Das habe ich von einem Sammler in Mün-
chen – Andreas Lüdekin – gekauft. Er wollte unbedingt,
dass es in meiner Sammlung steht und hat mir auch noch
den passenden Anzug, Helm und Überschuhe dazugege-
ben. Dann hab ich ein Rad von Noemi Cantele, das zuvor
von Alexander Winokurow gefahren wurde. Und noch eins,
das von Andreas Klöden. Insgesamt hab ich also von den
zehn Astana BMC TT die produziert wurden drei.
BdC: Hast Du eigentlich schon mal ein Rad verkauft?
Thai:
Eigentlich nur meine Privaten. Ein Rad, das den Weg
in die Sammlung gefunden hat, bleibt dort auch.
Thai Do zeigt uns seine Lieblingsstücke